Lehrgänge

Hundeführerlehrgänge und Übungsangebote

Leider bieten wir zur Zeit keine Hundeführerlehrgänge an!

Unsere Übungstage, genannt „Arbeitskreis“

Zur Vorbereitung für Prüfungen und Auffrischung der jagdlichen Anlagen und des Gehorsams finden
montags nachmittags in den Revieren Südlich von Starnberg statt. Ab Mitte Juli bieten wir einige
Wasserübungsvormittage (jeweils samstags) im Revier Erling/Kloster Andechs an.
Bei Bedarf können auch einzelne Übungstage vereinbart werden. Die Hunde sollten mindestens
BP oder HZP bestanden haben.
Die Gebühr pro Hund beträgt für Mitglieder des SJGV € 100,00, für Nichtmitglieder € 150,00.
Die Gebühr wird als Spende an den SJGV weitergeleitet.

Informationen, Anmeldung und Absprache der Termine:

Anfragen per email bitte.
eMail :  vorstand2@sjgv-muenchen.de

Sie möchten Ihren Jagdhund ausbilden oder früher gelerntes wieder auffrischen? Sie wollen mit Ihrem Jagdhund regelmäßig arbeiten? Sie suchen Kontakt zu anderen Jagdhundehaltern? Dann sind Sie hier genau richtig!

Seit Jahrzehnten führt der Süddeutsche Jagdgebrauchshundeverein 1881 e.V. München verschiedene Hundeführerlehrgänge durch:

Regelmäßig vom Frühjahr bis zum Herbst treffen sich die Hundegruppen in verschiedenen Revieren (ein Dank an die Revierinhaber für die Bereitstellung ihrer Reviere), um mit den Hunden zu arbeiten. Was genau heißt überhaupt „mit einem Jagdhund arbeiten“? Der Hund soll alles das lernen, was er im normalen Jagdablauf in der Feld-, Wald- und Wasserjagd vorweisen muss, um als anerkannt brauchbarer Hund zu gelten. Dieser ist in jedem Revier vorgeschrieben, um mit Hilfe des Hundes waid- und tierschutzgerecht jagen zu können. Die Nachsuche krankgeschossenen oder schwerkranken Wildes ist eine Verpflichtung in Erfüllung des Tierschutzes, um dem Wild vermeidbare Schmerzen oder Leiden zu ersparen. Für diese Aufgabe braucht der Jäger einen fähigen Jagdhund.

Neben individuellen Einzelproblemen und Vorbereitung auf verschiedene Prüfungen, die übrigens auch für die Zuchtauswahl wichtig sind, da das Leistungsvermögen der Hunde auch erblich bedingt ist, werden alle wichtigen Aufgabenbereiche geübt:

– sozialer Kontakt zu anderen Hunden
– Gehorsam
– Apportieren
– Feder- und Haarwildschleppe
– Suche und Buschieren
– Vorstehen
– Wasserarbeit
– Schweißfährten
– Prüfungsvorbereitung: VJP, HZP, VGP, verschiedene Schweißprüfungen
– und vieles mehr

Zusammengehörigkeit und Hilfsbereitschaft sind im Kurs selbstverständlich, sei es beim Schleppe ziehen oder auch beim Schweißfährte legen.

Ob sie nun mit Ihrem Hund eine Prüfung anstreben, einfach so mit ihrem Vierbeiner in Übung bleiben wollen oder auch nur mal schnuppern möchten, Sie sind herzlich dazu eingeladen mitzumachen. Besonders freuen wir uns auch über neue Hundeführer mit Junghunden oder Welpen. Voraussetzung für die Teilnahme an einem dieser Kurse ist, dass Sie einen Jagdgebrauchshund, mit JGHV-Papieren oder vom JGHV anerkannten Papieren, führen.

Informationen zu unseren Veranstaltungen finden Sie hier: Termine

Ansprechpartner zu Fragen zu den Hundeführerlehrgängen und Übungstagen:

Edmund Köppl
Anfragen per email bitte.
eMail :  vorstand2@sjgv-muenchen.de

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.